Unternehmen EM-Endrunde beginnt

25. August 2016

DVV vom 25.08.2016

Die Aufregung ist groß, ebenso die Vorfreude: Am 25. August brach die weibliche U18-Nationalmannschaft von Berlin aus in Richtung Ungarn zur EM-Endrunde (27. August bis 4. September): das erste Ziel ist Györ, dort absolviert die deutsche Mannschaft ihre EM-Vorrunde und trifft auf Ungarn, Weißrussland, Russland, Italien und Serbien (alle Spiele live bei www.laola1.tv).

Bundestrainer Jan Lindenmair bereitete sein Team seit dem 15. August auf den Höhepunkt vor, zuletzt gab es drei Länderspiele gegen die Türkei in Frankfurt/Oder (1:3), Eisenhüttenstadt (2:3) und Schwedt (2:3). Zwar gingen alle Partien gegen den WM-Dritten verloren, der Aufwärtstrend war jedoch unübersehbar, und Lindenmair geht forsch an die EM heran: "Wir fahren hin, um das Endspiel zu erreichen!“

Dazu muss zunächst die Gruppe mit den europäischen Großkalibern Russland, Serbien und Italien überstanden werden. Platz eins oder zwei ist Pflicht, wenn die Vorgabe von Lindenmair erfüllt werden soll. Der Auftakt erfolgt am 27. August gegen Gastgeber Ungarn (18.00 Uhr), die Spiele gegen Russland (28.8. um 15.30 Uhr), Serbien (29.8. um 15.30 Uhr), Italien (31.8. um 20.30 Uhr) und Weißrussland (1.9. um 20.30 Uhr) folgen. In der anderen Gruppe stehen sich Kroatien, Belgien, die Slowakei, die Türkei, Frankreich und Bulgarien gegenüber.

Die Überkreuzspiele um die Plätze fünf bis acht und eins bis vier finden in Nitra/Slowakei statt, die Finalspiele dann auch. Und wenn es nach dem deutschen Team, dann auch mit Deutschland.

Der deutsche EM-Kader: Pia Kästner, Sophie Dreblow, Sindy Lenz (SC Potsdam/VCO Berlin), Vanessa Agbortabi (Volley Team Berlin/VCO Berlin), , Merle Weidt (VC Offenburg/VCO Berlin), Gina Köppen, Luise Klein, Sabrina Krause (Schweriner SC/VCO Schwerin), Elisa Lohmann (VC Parchim/VCO Schwerin), Camilla Weitzel (Dresdner SC/VCO Dresden), Hanna Orthmann (SC Union Lüdinghausen/USC Münster), Pia Leweling (GW Paderborn/USC Münster)

Bundestrainer Jan Lindenmair
Co-Trainer Benedikt Frank
Co-Trainer Bart Jan van der Mark
Physiotherapeutin Katrin Lagg
Scout Andreas Renneberg

Pressearchiv-Kategorie: