SV Fortschritt Neustadt-Glewe gibt nicht ganz auf

11. Mai 2015

Website Neustadt vom 11.05.2015

Der SVF Neustadt-Glewe gibt für die kommende Saison in der 3. Liga Nord der Damen keine Mannschaftsmeldung mehr ab. Alle Versuche, für das Spieljahr 2015/ 2016 ein konkurrenzfähiges Team auf die Beine zu stellen, haben nicht so gefruchtet, wie die „Macher“ gehofft hatten. „Natürlich hätte ich gerne weiter auf überregionalem Niveau mitgemischt. Aber ich bin auch Realist genug, an dieser Stelle die Konsequenzen zu ziehen“, erklärte der Vereinsvorsitzende des SV Fortschritt, Jörg Stoltenberg, der in den vergangenen Jahren als Neustädter „Chef-Trommler“ auf den Tribünen der 3. Liga für reichlich Alarm gesorgt hat. Sein Masterplan sah vor, eine erneute Meldung abzugeben, wenn man bis Anfang Mai auf fünf feste Spieler-Zusagen plus der drei berufsbedingten Wackelkandidaten hätte bauen können. „Dann hätten wir bis zum Herbst Zeit und Aussicht gehabt, den Kader entsprechend aufzufüllen.“ Da diese „Soll-Zahl“ aber aus unterschiedlichen Gründen nicht erreicht wurde, musste Stoltenberg den bis zuletzt hinausgezögerten Verzicht erklären. Noch bis zuletzt gehofft hatte auch Oliver Dunkel: „Natürlich schwingt da eine Menge Wehmut mit. Das war schließlich über 20 Jahre lang mein Baby.“ Von einem Abgesang auf den Neustädter Volleyball wollte der Trainer und Abteilungsleiter allerdings nichts wissen. Der SV Fortschritt wird die Option nutzen und in der kommenden Saison in der höchsten MV-Landesspielklasse, der Verbandsliga, ans Netz gehen.

http://www.svf-volley.de/mannschaften/1-damen-3-liga-nord/

Pressearchiv-Kategorie: