Saisonvorschau beim Gegner - USC Münster II

05. September 2006
L. Hackmann 04. September 2006 | Quelle: Münstersche Zeitung

Neuanfang beim USC II

Es dürfte komfortablere Wege geben, seine erste Cheftrainerposition im Bundesligabereich anzutreten, als den, den Christoph Kesselmeier beschreitet. Doch der neue Coach des Zweitligisten USC Münster 2 geht bewusst den Weg des Neuanfangs.

Denn nichts anderes ist die kommende Saison für das Reserveteam des Rekordmeisters im Unterhaus der Eliteliga. Ein neuer Cheftrainer, eine ziemlich umgekrempelte Mannschaft und die klare Vorgabe Klassenerhalt - das sind die Dinge, die den USC 2 vor dem Start am 23. September ausmachen.


Lange Jahre war Kesselmeier Assistent von USC-Bundesliga-Trainer Axel Büring, jetzt geht er zwar als Nachfolger von Tom kleine Holthaus in Liga zwei, ist hier aber voll in der Verantwortung. "Es ist definitiv ein Auf- und kein Abstieg für mich. Klar wäre es woanders womöglich leichter als hier", sagt der 30-jährige Kesselmeier, der weiß, dass er mit der zweiten Mannschaft einen der vermeintlichen Abstiegskandidaten der Liga übernommen hat. Schließlich hat sich mit Kapitänin Anna Manning, Sara Stetzkamp und Sandra Aßmann ein Trio aus dem Stamm vergangenen Saison dem Liga-Konkurrenten, Lokalrivalen und Auftaktgegner Warendorfer SU angeschlossen.


Für die Reserve gelten die gleichen Maßstäbe für fürs Bundesliga-Ensemble: Der finanzielle Spielraum ist eng. Das heißt: Die entstandenen Löcher im Kader sind mit unerfahreneren Spielerinnen, vorzugsweise aus der eigenen Jugend, aufzufüllen. Als Aßmann-Ersatz im Zuspiel wird daher die 17-jährige Nina Elberich fungieren. Neben Julia Rudloff kann Kesselmeier ab Anfang 2007 in der Schaltstelle auch wieder auf die derzeit kreuzbandverletzte Kathi Holzgreve zurückgreifen.

In der Mitte soll Talent Lea Hildebrand ein Doppelspielrecht für erste und zweite Liga bekommen, neben ihr stehen nun mit Silke Schrieverhoff und Kira Boge zwei Teenager, die aus der 3.Mannschaft (Oberliga) kommen. Aus der Verbandsliga (BSV Ostbevern) gar kommt Laura Mertens an den Berg Fidel. Die Studentin soll mit den Mersmann-Schwestern Teresa und Ike sowie Jenny Schräder den Außenangriff der Unabhängigen bilden. Das Team wird komplettiert durch die sporadisch bundesligaerfahrene Libera Steffi Golla. Im Trainerstab bleibt Co Stefan Jäger, dazu gesellt sich die ehemalige USC-Erstligaakteurin Ester Volicerova.


"Das Team ist jung und ehrgeizig, es macht schon in der Vorbereitung viel Spaß", lobt Kesselmeier seine junge Rasselbande. "Das macht mich für die Zukunft sehr optimistisch!" -

Pressearchiv-Kategorie: