Olympiade der Trikolore in Albinea

01. September 2005

Am Donnerstag, den 25.August, um 5 Uhr Morgens machten sich 35 junge 13-15 Jährigen Sportler und Sportlerinnen aus Treptow-Köpenick in Richtung Albinea/Reggio Emilia (Italien) auf den Weg. Die Fußballer und Basketballer aus Treptow und die Voleyballerinnen des Köpenicker SC waren für 6 Tage Gast in der Partnerstadt des Bezirkes Treptow-Köpenick und nahmen an der „Tricolore Olympiade“ in Reggio Emilia teil. Es war die 3. Veranstaltung dieser Art, die unter dem Motto stand: „ Die Jugend der Welt in Reggio Emilia – Sport: Erziehung zum Frieden“. Neben den Sportlichen Wettkämpfen stand ein umfangreiches Programm auf dem Plan.

Empfang in der Partner Gemeinde Albinea, Kennenlernen der Region Reggio Emilia, natürlich auch Entspannung beim Besuch des Freibades und natürlich Pizza und Pasta. Am beeindruckensten für die Teilnehmer war wohl die Eröffnungsfeier auf dem Marktplatz von Reggio Emilia mit Teilnehmern aus 13 Nationen von 3 Kontinenten.
Für den Sportlichen Höhepunkt aus Köpenicker Sicht sorgten dann am letzten Tag die Volleyballerinnen des Köpenicker SC/Flatow-Oberschule, die im Endspiel des U 15 –Turniers gegen Giovolley (Reggio Emilia/Italien) sogar eine Goldmedaille in den Berliner Südosten holten. In Erinnerung wird allen Teilnehmer/innen jedoch vor allen Dingen die Gastfreundschaft der Partnerstadt und die Begegnung mit den Jugendlichen aus vielen anderen Sportarten bleiben.

Jessi G., Bianca, Vanessa, Franzi, Romy, Lisa W., Moni, Phine und Gaby K. sind Olympiadesiegerinnen


weitere Infos unter: http://www.olimpiadedeltricolore.it 


(KS)
Nachrichten-Kategorie: