Köpenicker SC verliert auch gegen Schwerin

13. November 2005

Köpenicker SC - Schweriner SC 0:3  
19:00h (14:25; 22:25; 18:25)   73 min / 480 Zuschauer  

An einen Sieg hatten nur die Wenigsten geglaubt. Dennoch hingen die Köpfe vieler Fans tief. Erneut wurde im Vorfeld alles gegeben, um endlich den ersten Satzgewinn in eigener Halle begrüßen zu können. Doch mit der sechsten Niederlage in Folge steht der Köpenicker SC weiterhin am Tabellenende der 1. Bundesliga Volleyball Damen.
Die  Startaufstellung des Köpenicker SC bildeten neben den beiden Amerikanerinnen Sarah Rollman und Katie Wright auch die Dänin Stine Andreasen. Ebenfalls mit an Bord, der Kapitän Ilona Farkowska, sowie Insa Brychzy, Inga Vollbrecht und auf der Liberoposition Irene Hannibal.

Starker Auftritt beim Vizemeister

07. November 2005

Rote Raben Vilsbiburg - Köpenicker SC 3:0  
19:30h (25:22; 26:24; 25:20)   74 min / 1180 Zuschauer  

Gut gespielt, aber wieder 3:0 verloren. Das ist das Fazit des Wochenendtrips der Köpenicker Volleyballerinnen nach Niederbayern zum Vizemeister und ungeschlagenen Tabellenführer Rote Raben Vilsbiburg. Wiederum sieht das Ergebnis allerdings klarer aus als der Spielverlauf.

KSC II ist nun Tabellenführer

06. November 2005

05.11.2005 USV Halle – Köpenicker SC II  0:3
18:00 Uhr ( 13:25 ; 23:25 ; 21:25  )  65 min / 80 Zuschauer

Mit einem Auswärtserfolg beim bisherigen Tabellenersten sicherte sich der Köpenicker SC II USV Halle - KSC II, Angriff Jana Köhlerdie Tabellenspitze in der Regionalliga Nord-Ost und liegt nun mit 2 Punkten vor Halle, die allerdings noch ein Nachholspiel gegen den TSV Tempelhof-Mariendorf haben.

Gegen 13 Uhr brach die Mannschaft in Richtung Sachsen-Anhalt auf, um dort Ihre Aufstiegsambitionen zu untermauern. Mit Katrin Holtwick, die erstmalig in dieser Saison zum Kader des KSC gehörte, machte sich Zuversicht breit, dass Spiel gegen den bisher ungeschlagenen USV dennoch erfolgreich zu bestreiten.

Seiten