KSC Berlin lässt die Punkte bei den Ladies in Black Aachen

12. Februar 2017
Foto: Martina Lowin

Im D-Zug-Tempo überrollten gestern Abend die Aachener Ladies in Black die Gäste aus dem Berliner Südosten mit 3:0 schon nach 64 Minuten. Bereits zur zweiten technischen Auszeit des 1. Satzes stand es 16:6, die Sätze endeten 25:14,25:17 sowie 25:16. Der KSC fand fast während des gesamten Spiels keine Mittel, die eigenen Angriffe erfolgreich durchzubringen. Mit einer Quote von erfolgreichen Angriffen deutlich unter 30 % bei den hauptsächlich eingesetzten Außenangreiferinnen und Diagonalen ließ sich in Aachen kein Blumentopf gewinnen.

Berliner Angriffsleistung überzeugt

05. Februar 2017
Foto: Frank Ziegenrücker

Köpenicker SC Berlin - Schwarz-Weiß Erfurt     3:0      (25:17,28:26,25:21) 

Mit einem klaren 3:0 schickte der KSC Berlin am heutigen Abend die Gäste von Schwarz-Weiß Erfurt aus der Halle - hier waren für die Gäste keine Punkte zu erringen. Erfurt zeigte sich zeitweise als gleichwertiger Spielpartner, scheiterte mit seinen Offensivaktionen jedoch an der Köpenicker Abwehr. Dagegen erspielten sich die Gastgeberinnen zur Freude des Publikums mit konsequenten Angriffen immer wieder attraktive Punktgewinne.

Wiedersehen macht Freude - Schwarz-Weiß Erfurt in der Köpenicker Hämmerlinghalle

01. Februar 2017
Foto: Martina Lowin

Gerade dreieinhalb Jahre ist es her, als der damalige Cotrainer des Köpenicker SC, Manuel Müller den KSC verlassen hat, um in der Folge bei den Berlin Recycling Volleys Assistent von Meistertrainer Mark Lebedew zu werden. Nun kehrt Müller mit seinem Erfurter Team nach Köpenick zum Ligavergleich zurück. Am Samstag, dem 4. Februar 2017 treffen die KSC-Schmetterlinge um 19:00 Uhr auf Schwarz-Weiß Erfurt. Der Vergleich gegen die Thüringerinnen ist eines der Spiele, die das KSC-Team siegreich gestalten will und sollte. 

Wir sagen DANKE!

30. Januar 2017

Das KSC-Team bereitet sich aktuell intensiv auf das Spiel gegen Schwarz-Weiß Erfurt vor. In dieser Trainingsphase wollen wir auch einmal ganz außer der Reihe an diejenigen erinnern, die durch ihre finanziellen Beiträge den Spiel- und Trainingsbetrieb erst ermöglichen. Neben der vielen ehrenamtlichen Arbeit im Umfeld der Bundesligamannschaft und vergünstigte Dienstleistungen durch Unternehmen sind es letztendlich die Gelder der Sponsoren, die für die Vielzahl an Aufwendungen von der Bezahlung der Gehälter sowie Sozialbeiträge für Spielerinnen, Trainerteam und Geschäftsstelle über Reisekosten und Übertragungstechnik bis zu den wahrlich nicht geringen Ligagebühren die Mittel bereitstellen. Ohne unsere Sponsoren gäbe es keinen Erstligabetrieb in Köpenick.

Stuttgart holt den umkämpften Pokalsieg

29. Januar 2017
Foto: Michael Lowin

In einem bis zur letzten Sekunde spannenden Pokalfight gegen SSC Palmberg Schwerin sicherte sich heute Allianz MTV Stuttgart nach 2011 und 2015 zum dritten Mal den DVV-Pokalsieg. Wir gratulieren ganz herzlich, Ihr wart wirklich den entscheidenden Tick besser! Unser Dank geht aber auch an die Schweriner Mädels, die ihren Beitrag zu einem wirklich tollen und mitreißenden Finale leisteten.

Dem Favoriten einige Nüsse zu knacken gegeben

22. Januar 2017
Foto: Frank Ziegenrücker

Köpenicker SC Berlin vs. SSC Palmberg Schwerin        1:3 (23:25,19:25,25:20,12:25) 

Deutlich mehr Mühe als eingeplant hatte heute Tabellenführer SSC Palmberg Schwerin gegen die sich tapfer wehrenden Damen des Köpenicker SC Berlin. Der 3:1-Auswärtserfolg war verdient, doch enttäuschten die Berlinerinnen überhaupt nicht. Mit ein wenig mehr Glück wäre bei einer der besten Saisonleistungen ein nicht eingeplanter Punkt drin gewesen.

Fotogalerie des Fanclubs:
https://www.facebook.com/pg/red.attack.coepenick/photos/?tab=album&album...

Fotogalerie von Frank Ziegenrücker
https://www.facebook.com/pg/Fraz-foto-263268403685482/photos/?tab=album&...

Seiten