Regionalliga der Damen startet in die Saison 2005/06

15. September 2005
Am nächsten Wochenende (17./18. September) startet die Regionalliga Nordost in die neue Saison. Nicht weniger als 6 Berliner Mannschaften sind in diesem Jahr vertreten. Zu den Vertreterinnen des letzten Jahres (Prenzlauer Berg, Köpenicker SC, TSV Rudow und dem VfK Südwest) gesellen sich die Aufsteigerinnen des Marzahner VC und des TSV Tempelhof Mariendorf.

Olympiade der Trikolore in Albinea

01. September 2005

Am Donnerstag, den 25.August, um 5 Uhr Morgens machten sich 35 junge 13-15 Jährigen Sportler und Sportlerinnen aus Treptow-Köpenick in Richtung Albinea/Reggio Emilia (Italien) auf den Weg. Die Fußballer und Basketballer aus Treptow und die Voleyballerinnen des Köpenicker SC waren für 6 Tage Gast in der Partnerstadt des Bezirkes Treptow-Köpenick und nahmen an der „Tricolore Olympiade“ in Reggio Emilia teil. Es war die 3. Veranstaltung dieser Art, die unter dem Motto stand: „ Die Jugend der Welt in Reggio Emilia – Sport: Erziehung zum Frieden“. Neben den Sportlichen Wettkämpfen stand ein umfangreiches Programm auf dem Plan.

Neue Gesichter in Berlin-Köpenick

31. August 2005
Katie Wright und Sarah Rollman Nach dem Trainingsstart am 15. August hatte der Köpenicker SC mit dem Hotel Courtyard und Hauptsponsor "AirBerlin" zusammen gestern Vertreter der Presse zu einem Pressefrühstück im "Hotel Courtyard Marriott" in Köpenick eingeladen. Vorgestellt wurden bei der Gelegenheit die Neuzugänge beim KSC. Vom insolventen Berlin-Brandenburger VC 68 wurden Ilona Farkowska sowie Juliane Gramenz, vom VC-Olympia-Berlin Nachwuchtalent Inga Vollbrecht für die kommende Spielzeit verpflichtet. Mit Katie Wright (21, Atlanta, USA) und Sarah Rollmann (25, Pittsburgh, USA) sowie der 21-jährigen dänischen Nationalspielerin Stine Andreasen kommen 3 neue "Gesichter" nach Köpenick. Während Katie Wright und Sarah Rollmann sich in bereits in der neu gegründeten KSC-Wohngemeinschaft eingerichtet hatten, wurde Stine Andreasen (49 Länderspiele für Dänemark) erst gestern Nachmittag von ihren Teammitgliedern herzlich begrüßt.

Aufstieg perfekt, KSC darf in eigener Halle spielen!

11. Juli 2005
Nach langer Ungewissheit ist nun klar, die Damen des Köpenicker SC werden in der Saison 2005/06 Berlin in der 1.Bundesliga vertreten. Die Lizenz wurde erteilt, Unklarheit bestand bis zum Schluss noch darüber, ob die Deutsche Volleyballliga eine Spielgenehmigung für die Halle in der Birkenstraße für 1 Jahr erteilt. Dies ist nun unter Auflagen geschehen, so muss z.B. das Spielfeld farbig beschichtet werden, die zuständigen Stellen beim Senat haben ihre Zustimmung gegeben, offen ist lediglich noch, ob sich jemand findet, der die Kosten in Höhe von ca. 6.000,--EUR übernimmt, um den knappen Etat des KSC nicht damit belasten zu müssen. Scheitern wird das "Abenteuer 1.Liga" daran jedoch nicht.

Seiten