Neue Gesichter in Berlin-Köpenick

31. August 2005
Katie Wright und Sarah Rollman Nach dem Trainingsstart am 15. August hatte der Köpenicker SC mit dem Hotel Courtyard und Hauptsponsor "AirBerlin" zusammen gestern Vertreter der Presse zu einem Pressefrühstück im "Hotel Courtyard Marriott" in Köpenick eingeladen. Vorgestellt wurden bei der Gelegenheit die Neuzugänge beim KSC. Vom insolventen Berlin-Brandenburger VC 68 wurden Ilona Farkowska sowie Juliane Gramenz, vom VC-Olympia-Berlin Nachwuchtalent Inga Vollbrecht für die kommende Spielzeit verpflichtet. Mit Katie Wright (21, Atlanta, USA) und Sarah Rollmann (25, Pittsburgh, USA) sowie der 21-jährigen dänischen Nationalspielerin Stine Andreasen kommen 3 neue "Gesichter" nach Köpenick. Während Katie Wright und Sarah Rollmann sich in bereits in der neu gegründeten KSC-Wohngemeinschaft eingerichtet hatten, wurde Stine Andreasen (49 Länderspiele für Dänemark) erst gestern Nachmittag von ihren Teammitgliedern herzlich begrüßt.
Zusammen mit 6 "alten" Bekannten aus dem Köpenicker Nachwuch (Insa Brychzy,18; Nadja Kubieziel,18; Irene Hannibal,17; Sabrina Kroll,19; Saskia Hippe,14; Sandra Sydlick,15; ), die auch schon in der letzten Saison in der Meistermannschaft der 2. Liga standen, ist damit das Team zunächst einmal komplett. Cheftrainer Michael Lehmann zeigte sich nach dem ersten Eindruck der letzten Woche zuversichtlich, mit dieser Mannschaft in der 1.Liga bestehen zu können. "Ich gehe zwar davon aus, das wir gerade in den ersten Spielen (Münster, Dresden, Leverkusen, Suhl und Vilsbiburg) Lehrgeld bezahlen müssen, aber die Mannschaft ist hochmotiviert und wird seine Chancen nutzen." Bedauert wurde natürlich, das die Beachvolleyball-Auswahlspielerinnen, die im letzen Jahr mit dem KSC den Aufstieg erreichten, in diesem Jahr von Seiten des Verbandes vor die Alternative "Kader oder 1.Liga" gestellt wurden. Insbesondere auch die Fans lassen sie ungern gehen. "Wir verstehen das nicht, müssen aber wohl mit dieser Entscheidung leben. Wenn sie dann vielleicht einmal den Status von Christoph Dieckmann (Oststeinbek, 1.Liga) haben, sehen wir sie ja vielleicht wieder bei uns", so ein Vertreter des Fan-Clubs der Köpenickerinnen.

Auf dem weiteren Program steht nun in der kommenden Woche zunächst einmal ein Trainingslager des Bundesliga- und Regionalligateams auf Mallorca. Sonntag früh startet "Air Berlin" Richtung Süden, auf dem Programm steht jedoch nicht Ballermann sondern 5 Stunden Training am Tag und am Freitag ein Trainingsspiel gegen "CV Ciutat de Palma Cide".
Nach weiterer intensiver Vorbereitung in Köpenick mit einigen Vorbereitungsspielen geht es dann am 16.Oktober zur Ligapremiere nach Münster, bevor es am 21.Oktober um 20:00 Uhr zum ersten, in Köpenick mit Spannung erwarteten Heimspiel gegen den Dresdener SC kommt. (KS)

(Foto Heiner Lehmann / Sportseye.de)
Nachrichten-Kategorie: