Lücke im Außenangriff besetzt: Nicole Walch verstärkt den Köpenicker SC Berlin

10. Oktober 2016

Mit der zunächst letzten Verpflichtung für die Saison 2016/17 schließt der KSC Berlin die Lücke auf der Annahme/Außenposition - gerade die Erfahrungen der letzten Saison haben gezeigt, wie wichtig die doppelte Besetzung aller Positionen mit spielstarken und doch unterschiedlichen Persönlichkeiten auf und neben dem Feld ist. Die 22jährige US Amerikanerin Nicole Walch ist seit ein paar Wochen in Berlin und die ersten Trainings- und Wettkampferfahrungen versprechen, dass sie die gesuchte Verstärkung für  das Team ist.

Die 1,89 m große Angreiferin kommt wie KSC-Zuspielerin Sarah Wickstrom ursprünglich von den Seminoles der Florida State University. Nach vier Jahren College in Florida folgte ihre erste Profiverpflichtung: Bei den Las Gigantes de Carolina in der ersten Liga Puerto Ricos ging sie erfolgreich auf Punktejagd. Die Kontakte zu Sarah Wickstrom, mit der sie über viele Jahre befreundet ist und auch einige Jahre im gleichen Team spielte, dabei gute Erfahrungen im Zusammenspiel mit ihr machte, waren auch ausschlaggebend für ihre Entscheidung, die nächste Verpflichtung Richtung Deutschland - schnurstracks zum KSC - zu orientieren. Erstmals nach Europa reisend war sie natürlich genügend aufgeregt, "aber das hat sich schnell gelegt und meine Entscheidung war richtig". Nun gilt es mit voller Kraft, sich auf die neue Saison vorzubereiten - Athletik, Zusammenspiel und mentale Sicherheit sollen bis zum Saisonstart am 22. Oktober 2016 auf ein gutes Niveau gebracht werden. "Ich möchte universell ein besserer Spieler werden, mich in vielen Details verbessern." Dann wird auch genügend Zeit bleiben, Berlin zu entdecken "und natürlich freue ich mich darauf, neue Freunde kennen zu lernen." Bestimmt bleibt dann auch wieder etwas Zeit für das Lieblingshobby Musik. Neben Hiphop begeistert sich die Amerikanerin für Country Music. "Es gibt kaum was schöneres, als am Strand zu sitzen und dabei Country Music zu hören."

KSC-Trainer Rieke freut sich, dass Nicole sich mit ihrer positiven, sonnigen Art sehr schnell in das Team integriert hat. "Sie ist in gutem Fitnesszustand angereist, angriffsstark und kann schwierige Situationen schnell lösen. In der Annahme braucht sie noch Zeit, um sich an die Anforderungen der deutschen Liga anzupassen. Sie bringt viel für eine erfolgreiche Saison mit der Mannschaft mit, braucht aber natürlich unsere und die Team-Unterstützung".

Wir freuen uns auf eine erfolgreiche Saison in Köpenick - willkommen Nicole Walch!

Nachrichten-Kategorie: