Köpenicker SC kämpft wieder ums finanzielle Überleben

12. März 2017

B.Z. Berlin vom 12.03.2017

Nach Platz acht im Vorjahr folgte nun der neunte Rang. Für das junge und unerfahrene Team eine beachtliche Leistung. „Die junge Mannschaft hat in den meisten Spielen das Potenzial abgerufen hat und darüber hinaus für einige Überraschungen in der Liga gesorgt hat“, zeigte sich Trainer Manuel Rieke zufrieden. Besonders hervorzuheben waren der Überraschungssieg in Münster und der klare Heimerfolg gegen den deutschen Meister aus Dresden.

Aber wie lange kann der KSC noch der finanzstärkeren Konkurrenz trotzen? Schon in den letzten Jahren drohte dem Team immer wieder das Aus. Jetzt kündigten einige Sponsoren an, ihr finanzielles Engagement deutlich herunterfahren zu wollen. So klafft für die neue Saison aktuell eine finanzielle Lücke von über 100.000 Euro. „Wir wollen darum kämpfen, den Etat durch kleine oder große neue Sponsoren zu füllen. Wir hoffen, dass uns möglichst viele Volleyball-Enthusiasten und Unterstützer des Köpenicker Sports auf diesem Weg begleiten“ sagt Catrin Peters, Geschäftsführerin der Spielbetriebs GmbH.

http://www.bz-berlin.de/berlin-sport/mehr-berlin-sport/koepenicker-sc-ka...

Pressearchiv-Kategorie: