KSC Berlin II vs VCO Berlin II
04. Oktober 2014

Erfolgreicher Heimspielauftakt der Drittligamannschaft des KSC Berlin

© KSC BERLIN

Am gestrigen Samstag standen sich anlässlich des Auftakts der Dritten Liga Nord in der Köpenicker Hämmerlinghalle die Mannschaften des KSC II und des BBSC Berlin gegenüber. Ein scheinbar klares 3:0 (18,23,18) für die Gastgeberinnen verstellt ein wenig den Blick dafür, dass sich die Gäste gut verkauften und besonders in der Feldabwehr eine gute Arbeit ablieferten. Der KSC musste jedenfalls ordentlich etwas dafür tun, letztendlich den Heimsieg zu sichern.

Update: Testspielreihe beim Potsdamer Masters ist Standortbestimmung

Vom Freitag bis Sonntag war das Potsdamer Masters-Turnier für einige Erstligamannschaften eine weitere Standortbestimmung, nunmehr einen Monat vor Saisonbeginn. Neben den Gastgeberinnen vom SC Potsdam waren auch die Erstligamannschaften aus Suhl, Hamburg und eben vom Köpenicker SC vertreten. Dazu kam mit der Mannschaft aus Brünn ein tschechischer Erstligist. Bei allen Teams ist das Turnier als absolutes Vorbereitungs- und Testturnier angesehen - einige Spielerinnen fehlen noch wegen internationaler Verpflichtungen, Verletzungen, Krankheiten oder zwischenzeitlichem Urlaub, so dass man ohnehin nicht die Ergebnisse auf die Goldwaage legen kann. Es geht eher darum, den Trainern Hinweise über den Trainingsstand und das mittlerweile erlernte Zusammenspiel zu geben.

Update: Bericht des Fanclubs

http://www.red-attack-coepenick.de/news/2014/news140922.php

Erfolgreiche Volleyballparty zum Saisonauftakt beim KSC

© KSC BERLIN

"Mensch, haben wir uns lange nicht gesehen ...", solche oder ähnliche Worte hörte man oft am vergangenen Freitag in der Hämmerlinghalle. Der KSC hatte alle Gruppen des Vereines zur Saisonauftaktveranstaltung geladen und sie kamen. Von der U12-Jugend bis zur Bundesliga, ob Freizeit- oder Wettkampfvolleyballer, alle waren dabei und hatten ihren Spaß.

Ex-KSC-Spielerin Jana Köhler erklärte den Rücktritt vom Leistungssport

Vor wenigen Tagen ging eine Meldung durch die Presse, dass die Hamburgerin Jana Köhler den Rücktritt vom Leistungssport erklärt habe. Nicht in Vergessenheit sollte geraten, dass Jana aus Marzahn kommend einige Jahre beim Köpenicker SC spielte und hier ihre ersten großen Erfolge feierte. Nach dem Aufstieg aus der Regionalliga in die 2. Bundesliga mit dem KSC in der Halle 2003 ging es für sie mit der U18-Weltmeisterschaft im Beachvolleyball weiter. Von diesem Wettkampf brachte sie an der Seite von Laura Ludwig die Goldmedaille nach Berlin.

http://www.berliner-kurier.de/archiv/laura---jana-baggerten-gold-aus-sand-von-pattaya-die-weltbesten-strand-talente-kommen-aus-koepenick,8259702,4205248.html

In den folgenden Jahren war Jana zeitweise noch in der Halle für die 2. Mannschaft des Köpenicker SC aktiv, wenngleich sie den Schwerpunkt ihrer sportlichen Karriere eindeutig auf den Beach-Volleyball - unter anderem lange Zeit mit KSC-Blockerin Anja Günther – setzte.

http://beach.volleyball-verband.de/public/spieler.php?id=50322

Wir wünschen Jana Köhler auch für die Zeit nach dem Leistungssport nur das Beste und hoffen mit ihr, dass sie auch im "zivilen" Leben die gesteckten Ziele erreichen und private Erfolge einfahren wird.

Seiten