KSC Berlin vs. Allianz MTV Stuttgart
25. Oktober 2014

Vielversprechender Saisonstart des KSC Berlin

Die MVPs Kindra Carlson und Diana Nenova - Foto Burkhard Kroll

KSC Berlin verliert 0:3 gegen die vereinigte Nationalmannschaft namens Schweriner SC - so könnte die etwas überspitzt ausgedrückte Schlagzeile für das heutige Spielergebnis lauten. Beim Saisonauftakt heute Abend in der Köpenicker Hämmerlinghalle standen jedenfalls die Berliner Schmetterlinge durchgängig einer Schweriner Mannschaft gegenüber, die fast ausschließlich mit Nationalspielerinnen unterschiedlicher Nationen bestückt ist. Die Niederlage, die mit 21:25, 23:25 sowie 19:25 gegen einen solchen Gegner noch sehr eng ausfiel, ist für die Berlinerinnen kein Beinbruch, sondern ein vielversprechender Saisonstart, der durchaus Lust auf mehr macht. 

Bericht des Fanclubs: 

http://www.red-attack-coepenick.de/news/2014/news141022.php

Endlich Saisonbeginn in der Köpenicker Hämmerlinghalle

Saisonbeginn, na endlich! Nach der schier unendlich langen Sommerpause beginnt nun auch für den KSC Berlin die neue Ligasaison. Und völlig abweichend von allen üblichen Regularien starten die Mädels aus dem Berliner Südosten mit vier Heimspielen innerhalb von 14 Tagen. Den Anfang macht am Mittwoch, den 22. Oktober 2014 um 18:00 Uhr in der Halle Hämmerlingstraße der Titelaspirant Schweriner SC. Seit 2005 - mit dem Beginn der Erstligazugehörigkeit des KSC - gab es für die Gäste meist klare Siege in Berlin. Die Fans erinnern sich aber auch sehr gern an drei heiß umkämpfte Siege der Berlinerinnen, als der Underdog den klaren Favoriten nicht nur ein bisschen ärgerte, sondern für großartige Überraschungen sorgte.

Zumba© meets Volleyball @KSC

Große Zumba©-Benefizveranstaltung im Vorfeld der ersten Bundesliga am 20.12.

Erst 3h lang mitreißende Rhythmen, dann erstklassiges Volleyball – Sei mit dabei bei der großen Zumba©-Benefizveranstaltung des KSC und tanze gemeinsam mit uns 180 Minuten lang zu tollen Zumba Hits. 

Bring die Hämmerling-Halle zum  Beben and : Join the Party!!

Anschließend kannst du dich dann als Zuschauer gemeinsam mit deinen Freunden beim hochklassigen Damen-Volleyball der Ersten Bundesligamannschaft des Köpenicker SC entspannen. 

Update: Nordostdeutscher Regionalpokal an die Frauen des Köpenicker SC Berlin II

Update: Im Qualifikationsspiel zum Achtelfinale kommt es analog dem Vorjahr zum Vergleich mit den Stralsunder Wildcats. Vor Jahresfrist hatten sich die Zweitligisten von der Ostseeküste nach hartem Kampf ein 3:2 in der Hämmerlinghalle gesichert. Nun darf der KSC II in Stralsund auf die Revanche brennen. 

Im Finale um den diesjährigen Nordostdeutschen Regionalpokal setzte sich bei den Frauen in Thale der Drittligist und Cupverteidiger Köpenicker SC Berlin II gegen den Regionalligisten SV Energie Cottbus überlegen mit 3:0 (14, 12, 20) durch. In den Halbfinals war der KSC II mit 3:1 (22, -19, 21, 18) im Drittligaduell gegen den Berlin-Brandenburger SC erfolgreich, während sich Cottbus mit 3:0 (20, 17, 15) gegen den Gastgeber und Regionalligisten Blankenburger VF 1991 behauptete. Der Köpenicker SC Berlin II als Nordostdeutscher Pokalsieger der Frauen ist nun am 26. Oktober 2014 Teilnehmer der Qualifikation zur 1. Hauptrunde des DVV-Pokals und trifft hier auf den Pokalgewinner des Regionalbereichs Nord (zugleich auch Gastgeber).

http://www.volleyball-nordost.de/77.html?&no_cache=1&tx_ttnews%5BbackPid...

Seiten