Borken: Die Hauptstadt zu Gast in der Kreisstadt

19. Dezember 2015

Website Borken vom 19.12.2015

Zum letzten Spiel in diesem Jahr erwarten die Skurios Volleys Borken die Mannschaft des Köpenicker SC II in der Mergelsberg Sporthalle. Die letzte Begegnung ist auch gleichzeitig der Start in die Rückrunde der laufenden Saison. “Wenn mir vor der Saison jemand gesagt hätte, dass wir zur Winterpause mit dreißig Punkten auf Tabellenplatz zwei stehen, hätte ich den für verrückt erklärt.” so die Aussage von Borkens Teammanager Uli Seyer. “Aber im Moment ist das so und wir müssen jetzt mit der Bürde leben, die gejagten zu sein. Wir können nur hoffen, dass die Erwartungen an uns nicht zu hoch geschraubt werden.” So Seyer weiter. “Wir denken von Spieltag zu Spieltag und bereiten uns individuell auf die Gegner vor.” Das mit dem nächsten Gast zu rechnen ist haben sie in den vergangenen Wochen gezeigt. Von den letzten sechs Begegnungen konnte Köpenick immerhin fünf für sich entscheiden. Es gab lediglich eine knappe 3:2 Niederlage in Köln. Das Team, das zur Hälfte aus Spielerinnen des ehemaligen Zweitligisten TSV Rudow besteht, hat eine Menge Erfahrung und wird diese sicherlich auch nutzen. “Wir erwarten eine Mannschaft, die darauf brennen wird uns in eigener Halle zu schlagen um die Heimniederlage vom Saisonauftakt wieder wett zu machen.” so Borkens Trainer Udo Jeschke. Er dürfte seine Skurios Damen unter der Woche beim Training entsprechend vorbereitet haben. Freuen wir uns also auf ein tolles Spiel und einen würdigen Jahresabschluss. 

http://www.skurios-volleys-borken.de/deserunt-mollit/die-hauptstadt-zu-g...

Pressearchiv-Kategorie: