Berliner Meisterschaft der U13w

09. Mai 2019

Am vergangenen Wochenende durften unsere Mädchen die Berliner Meisterschaft in der Altersklasse U13 spielen. Hochmotiviert und sehr aufgeregt haben sich alle pünktlich um 10 Uhr am Samstagmorgen in Rudow eingefunden. Die Vorgruppenauslosung brachte uns mit den Mannschaften von Rudow, TM1 und RPB3 Gegner, die hoffentlich zu schlagen sein sollten. Nervös starteten unsere Volleyballerinnen in den ersten beiden Spielen, in denen jeweils der erste Satz nur knapp gewonnen werden konnte, am Ende aber doch jeweils ein 2:0 zu verbuchen war. Im dritten Spiel waren sie dann warm, so dass wir ohne Satzverlust Gruppenerster wurden. Abends wurden noch die Begegnungen der Viertelfinalspiele ausgelost.

Sonntag früh trafen wir auf das Team vom TSV 58 Charlottenburg. Auch hier war wieder deutlich die Aufregung zu spüren, aber am Ende haben sich die KSC-Mädels auch hier durchsetzen können. Im Halbfinale wartete erneut unser Vorgruppengegner TM1. Das Spiel war deutlich knapper; mit einem glücklichen, aber auch verdienten Sieg für den KSC. TM1 verlor im Anschluss das Spiel um den dritten Platz gegen RPB1, die vorher ihr Halbfinale gegen den MVC verloren haben. So kam es zum Finale KSC gegen MVC. Im ersten Satz konnten unsere jungen Volleyballerinnen noch mithalten und lagen nur knapp zurück, der zweite Satz ging deutlich an Marzahn. Gegen eine so starke Mannschaft war halt nichts zu machen, unsere Mädels haben super gekämpft und waren am Ende platt. Glückwunsch an den Berliner Meister U13w MVC und auch an unsere Mädchen!

Alle haben sich über die Vizemeisterschaft gefreut und dürfen nun Berlin gemeinsam mit MVC und RPB1 bei der Nordostdeutschen Meisterschaft am 25.5. vertreten, die in Berlin stattfinden wird. Alle Fans sind jetzt schon mal zum Anfeuern eingeladen.