BBSC: Neue Ziele - gemeinsam erreichen!

03. Mai 2017

Website BBSC vom 03.05.2017

Der BBSC Berlin nimmt sein Aufstiegsrecht wahr und will in der kommenden Saison 2017/18 in der zweithöchsten deutschen Spielklasse antreten. Vorangegangen waren intensive Gespräche mit den Sponsoren des Vereins sowie Partnern im lokalen Umfeld. Der starke Rückhalt ermöglicht nun ein noch breiteres Konzept zur Förderung des Volleyballs.

Neben der Bundesliga-Mannschaft wird es, dank Unterstützung des Köpenicker SC, in Zukunft auch eine weitere Mannschaft in der Dritten Liga Nord geben. Das Spielrecht der Mannschaft KSC II wird dazu an den BBSC übertragen. „Wir haben so erstmals Voraussetzungen, junge Spieler an das Niveau in der Bundesliga heranzuführen“ fasst Vize-Olympiasiegerin und Vorstandsmitglied Annette Klatt das erweiterte Konzept zusammen.

„Dies stellt ganz neue Herausforderungen an den Verein. Die Erfahrung der vergangenen Jahre zeigt aber: wir haben ein starkes Team, dass dies leisten kann“ ist sich Vereins-vorsitzender René Ryll sicher. So wurde auch in der Vergangenheit bereits übergreifend zusammengearbeitet. Das wird sich nun weiter verstärken. In den kommenden Wochen soll in einem ersten Schritt aus den Spielern beider Vereine zwei starke Mannschaften für die jeweiligen Ligen geformt werden. „Die Leistungen aller Spielerinnen in der abgeschlossenen Saison macht mich sicher, dass dies gelingen wird.“

http://www.berlin-bsc.de/index.php/mannschaften/spielbetrieb/bbsc-i-drit...

Pressearchiv-Kategorie: