KSC Berlin vs. SC Potsdam
01. November 2014

Morgen: KSC Berlin II vs VSV Havel Oranienburg - 14.30 Uhr - Ballsporthalle Hämmerlingstraße
Morgen: KSC Berlin vs. SC Potsdam - 18.00 Uhr - Ballsporthalle Hämmerlingstraße

Lokalderby mit Spannungsgarantie

Foto: Sebastian Schmidt

Und endlich kommt das Lokalderby: Zu ihrem nächsten und damit dritten Heimspiel in Folge begrüßen die Schmetterlinge des KSC Berlin am Samstag, den 01. November 2014 um 18:00 Uhr in der Halle Hämmerlingstraße den SC Potsdam im Berlin-Brandenburgischen Lokalderby. Die Spiele gegeneinander stellen für beide Teams immer etwas Besonderes dar: Beide Teams haben immer wieder Sternstunden ihres Auftretens in der Liga gegen den Lokalrivalen gezeigt.

Am Limit gespielt

Mit dem erwarteten Ergebnis ging das Pokalspiel der zweiten Mannschaft des KSC Berlin auswärts bei den Stralsunder Wildcats aus. 3:0 für die Hausherren zeigte die Anzeigetafel nach 71 Minuten. Dass ein Auswärtssieg gegen die gegenüber der letzten Saison nochmal deutlich verstärkte Mannschaft von der Küste eher im Bereich des Unwahrscheinlichen lag, war ohnehin bei realistischer Abschätzung des Kräfteverhältnisses klar. So ging es in diesem Spiel für das Berliner Team eher darum, sich im Wettkampf gegen ein deutlich besseres Team zu beweisen und zu beobachten, woran in den nächsten Trainingseinheiten gearbeitet werden muss.  

Die Gastgeberinnen aus der 2. Liga - mit vier Spielerinnen an Bord, die schon Erstligaluft geschnuppert hatten - präsentierten sich deutlich überlegen und abgeklärt. Stralsund hatte vor allem in der Blockarbeit und in der Angriffsleistung deutliche Vorteile. Das KSC-Team aus der 3. Bundesliga Nord zeigte eine kämpferisch gute Leistung, versuchte am Limit zu spielen und enttäuschte so überhaupt nicht. 

Update. Zwei Punkte nach Berg- und Talfahrt geholt

Foto: Burkhard Kroll

Köpenicks Trainer Benedikt Frank jubelte nach Spielende mit seiner Mannschaft: Mit einigem Krampf, viel Kampfgeist und zeitweise richtig guten Volleyballspiel hatte der Köpenicker SC die Gäste von MTV Allianz Stuttgart mit 3:2 (18,-18,27,-11,13) besiegt und die ersten beiden Punkte in die Hauptstadt geholt. Dabei machten es ihm seine Mädels während des Spiels durchaus nicht leicht - zu heftig waren die von der Mannschaft ausgelösten Ausschläge auf der Gefühlsskala.  

Update: Spielbericht auf hauptstadtsport.tv 

und das komplette Spiel auf sportdeutschland.tv

Das zweite Heimspiel folgt sogleich - Stuttgart kommt zum Köpenicker SC

Foto: Edgar Nemschok/MOZ

Bereits wenige Tage nach dem Ligaauftakt gegen den Titelaspiranten Schwerin begrüßen die Schmetterlinge des KSC am Samstag, den 25. Oktober 2014, um 18 Uhr in der Halle Hämmerlingstr./ Friedenstr. mit den Gästen aus der baden-württembergischen Landeshauptstadt den Allianz MTV Stuttgart. Damit kommt eine Mannschaft zum zweiten Saisonheimspiel nach Berlin, die ein direkter Mitbewerber um den Einzug in die Play-offs ist und durch außergewöhnlich gute Testspielergebnisse im Vorfeld des Saisonbeginns aufgefallen ist. Damit wird das Spiel für den KSC Berlin zu einem ersten Meilenstein.

Seiten